Energie: Ein Grad weniger spart 6 Prozent der Heizkosten ein

Auch wenn das Wetter jetzt noch warm ist, so rücken doch die Wintermonate näher. Die kalte Jahreszeit hat in diesem Jahr eine besondere Bedeutung, weil durch den Krieg Russlands gegen die Ukraine auf den Energiemärkten erhebliche Turbulenzen herrschen. Die Bundesregierung ruft zum Energiesparen auf, und die MWB unterstützt diesen Aufruf natürlich nach Kräften.  

Wer die Heizleistung um ein Grad verringert, spart etwa 6 Prozent der Heizkosten ein. Das hilft der Umwelt, entlastet die Energieversorgung und kann zudem in einer schönen finanziellen Ersparnis resultieren.  

Alle Mieter*innen der MWB, die es genauer wissen wollen, können sich gern an uns wenden: Die MWB erhält von den Energieversorgern seit Neuestem – aufgrund einer neuen Verordnung des Bundes – die notwendigen Informationen, um für jeden Haushalt zu berechnen, welches genaue Einsparpotenzial bei einer 1-Grad-Senkung der Heizleistung im Vergleich zum Vorjahr besteht. Wer eine solche Berechnung erhalten möchte, ist aufgerufen, sich unter Angabe seiner Mietvertragsnummer per Email an den MWB-Mieterservice, mieterservicemwbinfo,  zu wenden.

Eine Informationsseite der Bundesregierung zum Thema „Energieeinsparungen“ finden Interessierte unter www.energiewechsel.de

Tipps zum Energiesparen finden Sie auch in unserem Leitfaden Wohnen