08.05.2020

Wir können ruhig mal zugeben, dass wir wenig wissen

Es gibt im Arbeitsleben natürlich viele Tage an denen man Aufgaben erfüllt und Themen vorantreibt, ohne sich dabei jedes Mal über deren tiefere Bedeutung Gedanken zu machen. Doch von Zeit zu Zeit gibt es auch wieder Momente, an denen es einem das „große Ganze“ bewusst ist, für das man eigentlich arbeitet.

Satzungsgemäß steht im Jahr 2021 die Neuwahl der Vertreterinnen und Vertreter unserer Genossenschaft an. Das bedeutet für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der MWB erst einmal viel Arbeit: Anschreiben, Listen und Wahlbroschüren werden vorbereitet und Termine abgestimmt. Es gilt, auch unter den durch Corona erschwerten Bedingungen einen reibungslosen Ablauf der Wahl sicherzustellen.

Aber hinter diesen notwendigen bürokratischen Vorbereitungen liegt ja eine ganz andere Bedeutung. Mir macht all das auch bewusst, was für eine ungewöhnliche Unternehmensform die Genossenschaft eigentlich ist. Mitbestimmung und Teilhabe sind wichtige Aspekte des genossenschaftlichen Grundgedankens. Das Prinzip, dass jedes Mitglied eine Stimme hat – unabhängig von der Zahl seiner Genossenschaftsanteile – ist etwas ganz Besonderes. Dieses Miteinander zwischen den Mitgliedern und ihrer Genossenschaft habe ich so noch nirgendwo anders erlebt.

Sind Sie Mitglied der MWB, lieber Leser oder liebe Leserin? Dann bitte ich Sie herzlich, dass sie sich überlegen, ob Sie nicht auch für die Vertreterversammlung unserer Genossenschaft kandidieren möchten. Es geht ganz unkompliziert. Und auch in dem Fall, dass Sie gewählt werden, kostet es Sie wenig Zeit, bietet aber interessante Einblicke in unsere Arbeit. Geben Sie sich einen Ruck, oder schlagen Sie eine engagierte Nachbarin oder einen Nachbarn vor, die für die Aufgabe geeignet wären. Damit leisten Sie einen wichtigen Beitrag zum „großen Ganzen“, und das würde mich sehr freuen.

Mehr Informationen zur Vertreterwahl 2021 - inklusive eines Kurzfilms, der den Ablauf der Wahl erläutert - finden Sie auch unter https://www.mwb.info/vertreterversammlung

 

Kommentare

Keine Kommentare

Kommentar schreiben

* Diese Felder sind erforderlich